Vorbild für das Erwachen

deines

Femininen Leaderships

 

Nach vielen Generationen der Verurteilung und Dämonisierung zeigt sich Maria Magdalena immer mehr Frauen, denen eine lebensbejahende Zukunft am Herzen liegt. Genau diese Frauen sind es, die sie mit ihrer Weisheit unterstützt: 
Wir würdigen unser Frau-Sein und ehren unsere Sehnsucht im Herzen, zu einer besseren Welt beizutragen. Denn unsere Liebe zum Leben und zu den Menschen möchte sich in der Welt erfahren und erleben.

In diesem Seminar folgen wir Maria Magdalenas Spur zur Weisheit unserer Herzen: 
Im Kreis der Frauen nehmen wir voll Zuversicht unseren Platz in der Welt ein, verwurzelt in unserer angeboren Würde. Wir erinnern uns an die sprudelnde Lebendigkeit unseres weiblichen Körpers, diesem wunderbaren Tempel unserer Seele.

Denn das Leben sehnt sich nach Frauen, die ihr Licht nicht länger unter den Scheffel stellen, sondern es in die Welt strahlen lassen - zum Wohle aller Wesen. Folge deiner Sehnsucht! 
Auf diesem Weg darfst du auf Maria Magdalenas volle Unterstützung vertrauen. Denn sie hat keine Hände und Füße auf Erden als deine!

  

Maria Magdalena ... war und ist eine Meisterin. Wir wissen nicht viel über sie aus den Schriften. Doch das, was überliefert ist, zeigt uns eine kraftvolle Frau mit Standing, die weiß, was sie will, die ihrem Herzen folgt, die in sich selbst verwurzelt ist, die selbst schier Unerträgliches zu ertragen weiß, die bis zum bitteren Ende durchhält: ICH BIN DA. Unverrückbar. 
... 
Maria Magdalena steht ... für kraftvolle weibliche Präsenz voll Liebe, voll Hingabe, voll Wohlwollen.
...
Ich will Maria Magdalena als jene Meisterin zeigen,
als die sie mir erscheint. Sie ist von dem Mann an ihrer Seite nicht wegzudenken, doch viel zu lange stand sie in seinem Schatten.

Uli Feichtinger, in 
Maria Magdalena, Ahnin der Cuandera
 

Inhalte: 

  •    Kraft, Würde und Souveränität der Migdalah*
  •    Heilige Ölung als Initiationsritual 
  •    deine Gabe, deine Stimme, dein Herz leben
                                                     *) Migdalah (aramäisch): Turm

Methoden: 

  • In jeder Abend-Session eröffnen wir einen Themenbereich der gemeinsamen Maria Magdalena Praxis.
  • Nach der Session hast du genügend Zeit, dich auf deine persönliche Art und Weise mit dem Thema auseinander zu setzen, mit Maria Magdalena zu kommunizieren und dich deinen inneren Prozessen zu widmen.
  • In der Nacht beschäftigt sich dein Unbewusstes mit den Inhalten, im besten Fall schickt es dir Träume oder Erkenntnisse während des Schlafes. Vielleicht besucht dich sogar Maria Magdalena des Nächtens.
  • In den Morgen-Sessions vertiefen wir gemeinsam den jeweiligen Themenbereich durch Meditation und weitere Praxis.
  • Außerdem hast du jederzeit die Möglichkeit, dich mit den anderen Frauen in einem geschützten Bereich schriftlich auszutauschen. Auch Uli und Angelika stehen dort für Fragen zur Verfügung.

Referentin: Uli Feichtinger

Als Zwilling-Geborene ist es Ulis Gabe, unterschiedliche Aspekte zu vereinen und zu verschmelzen. Auf Maria Magdalenas Spur verbindet sie zeitlose weibliche Weisheit mit dem schamanischen Zugang des ALOHA ♥ Spirit aus Hawai'i – in der Absicht, dich als Frau beim Ausstieg aus dem Patriarchat und beim Hineinwachsen in dein ureigenstes Wesen zu begleiten. In ihren Angeboten lässt Uli verschiedenste Elemente zusammenfließen, um die Einheit von loyalem Körper, neugierigem Geist und femininer Seele zu nähren. Als studierte Physikerin und dreifache Mutter zeigt dir Uli wenig bekannte Pfade durch luftige Theorie und bodenständige Praxis des femininen Weges.

 

Termin und Ablauf:

(Freitag, 24. April bis Sonntag, 26. April 2020

  • Freitag, den 24. April 2020: 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Samstag, den 25. April 2020: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr / 
                                               14:30 Uhr bis 17:30 Uhr / 
                                               19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Sonntag, den 26. April 2020: 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr)

Aus aktuellem Anlass findet das Seminar unter anderen Modalitäten aber mit dem gleichen Inhalt online statt. Hier unsere Erklärungen:

Liebe Frauen, liebe Schwestern,

wie ihr alle sicher schon wisst, steht die ganze Welt momentan Kopf. Alte Strukturen brechen auseinander, neue sind noch nicht installiert. Viele fühlen sich sehr unsicher, einsam … das reelle Miteinander, die körperliche Nähe, das Berühren sind verschwunden – Distanz ist angesagt.

Unter diesen Voraussetzungen ist es selbstverständlich, dass wir das Retreat, so wie es vorgesehen war, nicht abhalten können. In Belgien sind die Versammlungen mit mehr als zwei Menschen bis mindestens zum 5. April verboten. Aller Voraussicht nach wird sich diese Periode verlängern. Außerdem möchten wir, d.h. Uli und ich die Verantwortung der Infizierungsgefahr nicht übernehmen – unsere Verantwortung sehen wir darin, uns alle wohl und sicher durch diese Zeit zu führen.

Wir haben uns sehr viele Gedanken gemacht. Wir fühlen auf einer tiefen Ebene, dass jetzt mehr als je zuvor Verbundenheit und emotionale Nähe zwischen den Menschen hergestellt, bzw. beibehalten werden soll, eine emotionale Verbundenheit, die jenseits von Raum und Zeit bestehen kann.

Dieser Virus, der sich über die ganze Welt ausbreitet, setzt sich auf die Lungen – auf den lebensnotwendigen Atem – aber auch auf den Raum, in dem sich das Herzchakra befindet. Corona (die Krone) zwingt die Menschen innen zu bleiben, sich nach innen zu orientieren … es zwingt die Menschen, sich wieder mit ihrer inneren Welt auseinanderzusetzen, ihr Herz zu reinigen, zu lüften … und vielleicht sogar, sich erneut die Krone der Würde, der Weisheit und der Lebendigkeit aufzusetzen.

Und wer könnte uns besser darin unterstützen als Maria Magdalena!

Da wir aus tiefstem Herzen überzeugt sind, dass dieses Retreat für viele Frauen ein wertvoller Halt in dieser doch schwierigen Zeit sein kann, haben wir beschlossen das Retreat stattfinden zu lassen, aber ein wenig abgeändert in der Form und der Zeit aber nicht im Inhalt. Es wird Online stattfinden.

Wir werden am Freitag, den 17. April mit einer Abendsession (1,5 Stunde) starten und dann im täglichen Wechsel von einer Morgen- und Abendsession am Samstag, den 25.04 abends abschließen. Am Donnerstag, dem 23.04 wird während der Abendsession ebenfalls ein Neumondritual mit einer Salbung stattfinden. Die genauen Uhrzeiten werden wir noch zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

Diese Zusammenkünfte finden im geschützten Sofengo-Raum von Uli Feichtinger statt. Sie werden aufgezeichnet und können immer wieder abgerufen werden.

Parallel dazu werden wir eine geheime Facebook-Gruppe erstellen, in der der Austausch stattfinden kann, in der die Erfahrungen, Fragen, Erkenntnisse, Hindernisse, … geteilt werden. Uli und ich werden sehr präsent in dieser Gruppe sein, den Raum halten und auf alle Kommentare und Postings eingehen.

Wir hoffen, dass wir so zum Wohle aller beitragen und die Chance, die diese Krise in sich birgt, zum Tragen bringen.

 

Hier nochmals die genauen Daten:

Abend-Sessions: jeweils 19-20:30 Uhr
Freitag, den 17.4.
Sonntag, den 19.4.
Dienstag, den 21.4.
Donnerstag, den 23.4. - Ölungsritual zu Neumond
Samstag, den 25.4. 

Morgen-Sessions: jeweils 7:30-8:30 Uhr
Samstag, den 18.4.
Montag, den 20.4.
Mittwoch, den 22.4.
Freitag, den 24.4.

 

Kostenloses Info-Webinar:

Montag, 30. März 2020 von 20:00 Uhr - 21:00 Uhr.

Hier gelangst du zum kostenlosen Info-webinar!

 

Ort der Veranstaltung:

Kolpinghaus, Bergstraße 124 in 4700 Eupen (Belgien)

 Online - bei dir zu Hause

Seminarkosten:

Seminarkosten: 250 €


Zusätzliche Informationen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Unterkünfte in Eupen

Name:*
E-mail:*
Telefon:*
Addresse:*
Mitteilung: